Große Liebe für Streuobstwiesen

ausderPresse12

Das Dorf in dem Christoph Kuttruff wohnt, Ewattingen ein Teilort von Wutach im Südschwarzwald, ist umringt von den unterschiedlichsten Obstbäumen. In den vergangenen zwei Jahren wurden rund 175 Bäume gepflanzt und teils von der Gemeinde bezahlt. Die Streuobstwiesen können von den Landbesitzern an junge Familien weitergegeben werden. Schließlich liegt Bio-Nahrung derzeit besonders im Trend. Doch mit dem Kauf eines Baumes ist es noch lange nicht getan. Der Baum muss richtig beschnitten werden und benötigt eine besondere Pflege, damit er alt wird und seinen Besitzer jedes Jahr wieder mit einer reichen Ernte beschenkt.

„Man muss aufpassen, dass der Baum im Gleichgewicht ist“, betont Kuttruff. Der engagierte Hobbyimker versorgt Baumwunden sogar mit einer speziellen Paste um ihn vor Krankheiten zu schützen. Vor zwei Jahren gab Kuttruff zum ersten Mal einen Kurs zum Thema Baumschnitt. Seine Kurse waren auf Anhieb sehr gefragt, zuletzt mit fast 30 Anmeldungen. Mit Herzblut und vollem Einsatz kämpft Kuttruff unermüdlich für den Erhalt der Natur-Oasen und für die Überlieferung der alten Bauernweisheiten an kommende Generationen.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.suedkurier.de

Blog , , , , , , , , , , , , ,

RatioDrink Apfelsaftkonzentrat online kaufen

Ihr Kommentar

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

 

Feed abonnieren:

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner