Hotelier lässt Streuobstwiese roden

ausderPresse12

Vor knapp einer Woche wurde die Streuobstwiese am Hotel Franziskushöhe in Lohr ohne Genehmigung einfach vom Hotelbesitzer Hermann Joha gerodet und planiert. Die zuständige Behörde leitete nach Baustopp gleich mehrere Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen baurechtliche und naturschutzrechtliche Bestimmungen gegen den Hotelier ein.

Trotz der deutlichen Kennzeichnung der Wiese als Landschaftsschutzgebiet, reichte Joha nun einen nachträglichen Bauantrag ein. Ob und wann über den Antrag entschieden wird ist noch offen. Sicher ist nur, dass durch den skrupellosen Eingriff in das Biotop bereits ökologisch wichtiger Streuobstbestand vernichtet wurde.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.mainpost.de

Blog , , , , , , , , , , , ,

RatioDrink Apfelsaftkonzentrat online kaufen

Ihr Kommentar

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

 

Feed abonnieren:

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner