Interview mit Franz Bogner von Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Freyung-Grafenau

Oberndorf

Der Kreisobstlehrgarten Eckertsreut liegt auf ca. 450m in der Gemeinde Ringelai im Nationalparklandkreis Freyung-Grafenau, Bayerischer Wald. Seit 1994 werden hier über 100 verschiedene Obstarte- und Sorten kultiviert. Das Herzstück sind 2 große Obstwiesen mit Hoch- und Halbstämmen vorwiegend alter Sorten.
Auf dem Gelände befinden sich auch ein Naturteich, eine Spalierobst und Beerenobstanlage, ein Wildobsthecke, ein Kräuterschaugarten, ein Wildkräuterrundweg, ein Bienlehrstand sowie zaghlreiche Nisthilfen für Wildbienen, Vögel und Fledermäuse. Der Garten ist jederzeit öffentlich zugänglich und wird ausschließlich extensiv ohne Einsatz von Minerldünger oder synth. PSM bewirtschaftet.

Bitte stellen Sie sich vor
Ich bin Gartenbauingenieur und arbeite am hiesigen Landratsamt als Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Dazu bin ich Geschäftsführer des Kreisverbandes und damit auch zuständig für den Obstlehrgarten Eckertsreut.

Bitte beschreiben Sie uns das Ziel Ihrer Initiative / den Zweck Ihres Unternehmens
Wir versuchen ganz allgemein die Menschen wieder näher zur Natur hinzuführen und verstärktes Umweltbewußtsein zu wecken. Besonders wichtig ist uns auch die Arbeit mit Kindern, die wir für Garten und Natur begeistern möchten.

Welche Rolle spielen dabei die Streuobstwiesen?
Streuobstwiesen sind wegen ihrer Artenvielfalt und der vielfältigen Sinneseindrücke ideale Lernorte für Kinder und Erwachsene.

Was sollte Ihrer Meinung nach jeder über Streuobstwiesen wissen?
Streuobstwiesen gehören neben den Feldhecken zu den artenreichsten Lebensräumen in unseren Kulturlandschaften

Was können wir zusammen noch tun, damit die Streuobstwiesen erhalten bleiben?
Schon Kindern die Schönheit und den vielfältigen Nutzen der Streuobstwiesen zeigen. Regionale Angebote schaffen um Obst aus zu Streuobstwiesen verwerten und vermarkten zu können.

Wo finden wir Ihre Lieblings-Streuobstwiese? Was ist an dieser so besonders?
Neben unserem Obstlehrgarten finde ich die Reste einer über 100 Jahre alte Obstallee aus Bohnapfelbäumen bei Röhrnbach bemerkenswert. Trotz des hohen Alters dieser Bäume tragen sie fast alle 2 Jahe noch zentnerweise hervorragendes Mostobst und sind gleichzeitig ein herausragendes Landschaftselement und mit dem vielen Totoholz und Höhlungen wertvoller Lebensraum für bedrohte Tiere.

Welchen Preis spenden Sie?


 

http://gartenbauvereine-frg.de

Kooperationspartner

RatioDrink Apfelsaftkonzentrat online kaufen

Ihr Kommentar

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

 

Feed abonnieren:

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner