Obstwiese wird neue Schafheimat

ausderpresse5

Auf den schönen Wiesen des Siebengebirges und auf der Streuobstwiese unterhalb der Löwenburg fanden nun rund 240 Heidschnucken und Mischlinge eine neue Heimat. Nach mehr als zwei Jahren Leid beschlagnahmte die Stadt Dortmund mit Unterstützung des Vereins Europäischer Tier- und Naturschutz die abgemagerten und erschöpften Tiere.

Die Betreuer päppelten die Tiere wieder auf und fanden auf den idyllischen Obstwiesen ein neues zu Hause für die ganze Herde.Neben dem Wohl der Tiere liegt dem Projekt auch der Naturschutz auf natürlicher Art am Herzen. Denn gerade Obstwiesen sind ökologisch sehr wertvoll und bieten neben Vögeln und Insekten eben auch den Schafen den perfekten Lebensraum.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.general-anzeiger-bonn.de

 

Blog , , , , , , , , ,

RatioDrink Apfelsaftkonzentrat online kaufen

Ihr Kommentar

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

 

Feed abonnieren:

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner