Ökologin und Pomologin kämpfen für Streuobstwiesen

ausderpresse7

Beim „Tag der Obstvielfalt“ in der Ligister Mehrzweckhalle am Samstag, dem 01. Oktober 2011, teilen die Ökologin Erika Keller und die Pomologin Katharina Dianat ihr Wissen über Streuobstwiesen, Äpfel und Birnen mit allen interessierten Besuchern. Besonders am Herz liegt den beiden Naturschützerinnen aufzuzeigen, welch große Bedeutung Streuobstwiesen für die heimische Landschaft haben. Denn leider liegen viele Obstwiesen brach, werden vernachlässigt oder müssen Neubauten weichen.

Zudem schrumpft nicht nur das Apfel- und Birnen-Sortiment mit dem Untergang der Streuobstwiese, auch Tiere wie z.B. Specht, Siebenschläfer und Eule verlieren ihren Lebensraum. Um schon Kindern die Bedeutung von Streuobstwiesen mitzugeben, engagiert sich Erika Keller auch in Schulen. Sie pflanzte mit einer Schulklasse schon Bäume und referiert regelmäßig über alte regionale Obstsorten.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.kleinezeitung.at

Blog , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

RatioDrink Apfelsaftkonzentrat online kaufen

Ihr Kommentar

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

 

Feed abonnieren:

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner