Voten für das schönste Streuobstwiesenbild!

streuobstfoto-rafael

Wir freuen uns, dass es seit Beginn unseres Wettbewerbes im Oktober gelungen ist, so viele tolle und besondere Bilder zu veröffentlichen, die die Schönheit von Streuobestwiesen zeigen – vielen Dank an alle, die hierbei geholfen haben. Es erhellt doch ein wenig die kalten und rauen Wintertage, wenn man so prächtige Blütenlandschaften sieht. Wie schön, dass es auf unseren Streuobstwiesen so lebendig zugeht!

Ab sofort können keine weiteren Bilder mehr für den Wettbewerb eingereicht werden, damit auch die neuesten Wettbewerbsbeiträge eine Chance haben, beim Wettbewerb zu gewinnen!

Dafür geht das Voting bis zum 31. Januar 2011 weiter – es ist also noch genug Zeit, Ihre Lieblingsbilder zu promoten!

Wer also möchte, dass eines der Bilder unter die Sieger kommt, hat nun die Möglichkeit, das zu beeinflussen: Animieren  Sie Verwandte, Freunde und Bekannte, für einzelne oder mehrere Bilder zu voten.
(Für alle Web 2.0 User: Nutzen Sie am besten auch noch Facebook und Twitter; bei Bedarf schicken wir gern zu jedem Bild eine eigene Kurz-Url zu!)

Vielen Dank an alle Initiativen und Unternehmen, die sich bereit erklärt haben, Preise für unsere Gewinner zu spenden. In Interviews auf unserem Blog stellen sie sich vor und sagen, warum Ihnen Streuobstwiesen wichtig sind.

Also: voten Sie für Ihre Lieblingsbilder – die endgültigen Gewinner des Wettbewerbes werden nach dem 31.1.2011 gekürt – bis dahin können Sie mitentscheiden, wer gewinnt!

Viel Spaß dabei und Ihnen eine angenehme Weihnachtszeit!

Blog , , , , , , , ,

RatioDrink Apfelsaftkonzentrat online kaufen

6 Kommentare

  1. Franz Bogner

    zuerst vorweg: ich bin ein großer Fan von Prof. Faltlin und auch Kunde der Teekampagne und von Ratiodrink.
    Ich finde die Idee, Streuobstwiesen wieder stärker ins öffentliche Bewusstsein zu bringen sehr lobenswert.
    Auch die Aktion mit dem Bilderwettbewerb trägt sicher dazu bei. Auch wir versuchen mit unseren Gartebnbauvereinen den Wert der Streuobstbestände zu vermitteln.

    Wir Gartenfreunde aus dem Bayerischen Wald haben uns mit einem Bild vom Schmalzdobl an dem Bilderwettbewerb auf Streuobstwiesen.org beteiligt und waren bis zum vorgesehenen Einsendeschluss am 15. Dezember weit an erster Stelle.
    Bei uns haben viele Mitglieder unserer Gartenbauvereine und Freunde täglich seit Oktober für das Bild gevotet und alle freuten sich ungemein, dass ein Bild aus unserer Region und mit unserem Obstlehrgarten ganz vorne landen wird.

    Ich dachte ich traue meinen Augen kaum, als ich heute Morgen las, dass plötzlich das Voting um über 6 Wochen verlängert wird.
    Das ist gelinde gesagt eine Verhöhnung derer die schon seit Wochen täglich streuobstwiesen.org besuchen und viele weitere dazu eingeladen haben. Nicht nur ich sondern viele Menschen werden über die Verlängerung des Votings sehr verärgert und enttäuscht sein und die Seite sicher nicht mehr besuchen.

    Ich werde mich auch bei allen mir bekannten Freunden und Unterstützern die bisher für unser Bild gestimmt haben entschuldigen, da sich die Menschen ja wirklich „veräppelt“ vorkommen müssen.

    Ich bin sicher, dass es vielen anderen Teilnehmern die schon seit längerer Zeit ein Bild eingereicht haben ähnlich gehen wird.
    So bekommt diese wirklich löbliche Aktion einen schalen Beigeschmack der in erster Linie kommerzielle Interessen vermuten lässt.

    Mit solchen Entscheidungen werden sie sicher eine Menge Menschen verprellen, was sicher nicht im Sinne aller Freunde der Natur und speziell der Streuobstwiesen sein wird.

    Ich hoffe sehr, dass sie bei zukünftigen Aktionen etwas mehr Fingerspitzengefühl zeigen und nicht von heute auf Morgen die Bedingungen ändern.

    Franz Bogner

       -   Antworten
  2. admin

    Hallo Herr Bogner,

    vielen Dank für Ihre Nachricht! Leider kann ich Ihre Verärgerung nicht ganz nachvollziehen.

    Der Ablauf unseres Bilderwettbewerbs ist in keiner Weise verändert worden und stand von Anfang an fest:
    – bis zu einem bestimmten Termin (15.12.2010) können Beiträge eingereicht werden
    – bis zu einem danach liegenden Termin (31.1.2011) kann für die Lieblingsbilder gevotet werden
    – nach dem Voting werden die Sieger gekürt

    Ein anderer Ablauf würde keinen fairen Wettbewerb ermöglichen. Dieser Ablauf stand von Beginn an fest: http://www.streuobstwiesen.org/foto-bilderwettbewerb-2010/

    Es geht uns darum, einen fairen Wettbewerb zu veranstalten. Dies bedeutet, dass jedes Bild die gleichen Chancen haben soll, den Wettbewerb zu gewinnen. Einige Beiträge wurden erst am 15.12.2010 eingereicht. Auch diese müssen die gleichen Chancen haben. Die früher eingesendeten Beiträge haben bereits den enormen Vorteil, dass sie schon viele Stimmen sammeln konnten. Bei einem zukünftigen Wettbewerb im kommenden Jahr werden wir das Voting erst NACH Anmeldeschluss zulassen.

    Unser Ziel ist es, Streuobstwiesen und deren Bedeutung und Schönheit ein wenig in den Mittelpunkt zu rücken. Wir freuen uns über jeden Helfer, der uns bei diesem Ziel unterstützt.

    Wir möchten allen Initiativen und Vereinigungen, die ebenso wie wir das Ziel verfolgen, Streuobstwiesen zu schützen und zu erhalten, die Möglichkeit geben, sich darzustellen und ebenfalls Unterstützer zu finden. Gerne möchte ich Sie dazu einladen, den Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Freyung-Grafenau in einem Interview auf http://www.streuobstwiesen.org vorzustellen.

    Herzliche Grüße
    Rafael Kugel

       -   Antworten
  3. Franz Bogner

    Lieber Herr Kugel,
    die Teilnamebedingungen sind ja jetzt nicht mehr online aber ich habe darin nichts von einem Votingende am 31.01. 2011 gelesen. Wie auch in diesem Link http://www.streuobstwiesen.org/foto-bilderwettbewerb-2010/ den sie in ihrer Antwort angegeben haben nichts von einem bestimmten Datum steht.
    Insofern ist das für mich schon eine Irreführung, ob gewollt oder nicht. Sie hätten klar vorher festlegen müssen welcher Zeitraum für das Voting festgelegt ist und nicht im Nachhinein.
    Für sie war das vielleicht klar aber aus den Teinahmebedingungen für mich so nicht erkennbar.
    Herzliche Grüße
    Franz Bogner

       -   Antworten
  4. admin

    Hallo Herr Bogner,

    selbstverständlich sind die Teilnahmebedingungen noch online. Diese sind allgemein gehalten, da sie auch für zukünftige Wettbewerbe und Aktionen konzipiert sind. Sie finden diese unter http://www.streuobstwiesen.org/teilnahmebedingungen/

    Herzliche Grüße
    Rafael Kugel

       -   Antworten
  5. Franz Bogner

    Meine letzte Antwort zu ihren Versuchen sich zu rechtfertigen:
    Auch in dem Blogbeitrag “Zahlreiche Beiträge und Votes im Streuobstwiesen Bilderwettbewerb!” vom 30. November 2010 schreiben sie wörtlich: “Knapp 50 Fotos sind bereits im Wettbewerb, der noch bis zum 15. Dezember 2010 läuft.”
    Auch da findet sich keinerlei Hinweis auf ein Voting bis 31.01.2011.
    Die Teinahmebedingungen finde ich auf der Internetseite trotzdem nicht mehr. Zumindest sind sie dann gut versteckt und auf alle Fälle nicht mehr da zu finden wie bisher.
    Ich wünsche der Streuobstintiative weiterhin viele Unterstützer und hoffe, dass sie zukünftige Aktionen so organisieren, dass sie für alle nachvollziehbar sind und damit der Sache auch wirklich dienen.
    Herzliche Grüße
    Franz Bogner

       -   Antworten
  6. tina brunner

    Lieber Herr Bogner!

    Anfang reden sie so toll und begeistert von der “Idee” hinter dem Wettbewerb- sie verstehen die Hintergründe doch so gut, der Focus auf die Streuobstwiese…. warum regen sie sich jetzt so auf?
    Es geht weder um Ihr Bild- das vorsichtig gesprochen, fotografisch nicht unbedingt ein Kusntwerk ist- noch um die ihrer Meinung nach verlängerte Votingzeit, noch um die armen Leute, die täglich für ihr Bild gevotet haben und bei denen sie sich ja gerne jetzt entschuldigen können… es geht um die Streuobstwiese.
    Obwohl ich in der Vergangenheit viele, viele Fotos von den Wiesen und Bäumen gemacht habe, war mir nicht bewußt, dass immer weninger davon zu finden sind… über Gründe hab ich gar nicht nachgedacht, ich hab keine gesehen und das nicht bewußt registriert. JETZT mach ich das…
    Das Ziel der Seite, des Wettbewerbs, des Vereins…. wurde zumindest bei mir zu 100% erreicht.
    Ich hab keine Armada organisiert, die täglich für mich votet, ich hab einfach den Link geteilt und es haben einige meiner “Freunde” die Seite besucht, angesehen und auch gevotet…. schön. Krieg ich einen Preis gut, wenn nicht, auch in Ordnung, kriegt eben der den Preis, der am lautestens schreit.
    Mehr freuen mich die Nachrichten und Chats über das Thema an sich, die RÜckmeldungen zu den Fotos, der angesagte Besuch, der wegen dem Foto meines Gartens so neugierig ist, dass er es auch in “echt” sehen will…..
    Speziell sie als “Gartenfreak” sollten das doch auch so sehen, sich freuen, dass die Bilder noch einige Wochen zu sehen sind und sich nicht über derartige Banalitäten grämen.
    Freun sie sich, dass sie soviele Leute dazu motivieren konnten, ihr Foto anzusehen!

    *smile*
    mit freundlichen Grüßen
    tina brunner

       -   Antworten

Ihr Kommentar

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

 

Feed abonnieren:

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner