Willstätt schenkt seinen Babys einen Apfelbaum

ausderpresse3

In der Gemeinde Willstätt wird jedes Baby mit einem eigenen Apfelbaum bei der Geburt bedacht. Dieses Willkommens-Bäumchen wird entweder im elterlichen Garten oder auf einer Streuobstwiese gepflanzt. Der Willstätter Bürgermeister Marco Steffens verschenkt seit seinem Amtsantritt 2007 Apfelbäume an neugeborene Kinder und deren Eltern. Laut einer Gemeinde-Mitteilung, erhalten die Eltern Glückwunschschreiben vom Bürgermeister persönlich und werden darüber in Kenntnis gesetzt, dass auf Sie ein eigener Geburtsbaum als Geschenk wartet.

Falls die Eltern keinen Platz im Garten haben, wandert der Apfelbaum auf eine Streuobstwiese der Gemeinde. Diese Wiese liegt zwischen Willstätt und Hesselhurst. Die komplette Pflege der Obstbäume übernimmt die Gemeinde doch die Äpfel gehören ganz allein dem Baum Besitzer. Alle zwei Jahre erfolgt die Übergabe der Apfelbäume an die Kinder mit einem Anschreiben des Bürgermeisters an das Kind in Form einer Flaschenpost. Von da an können Baum und Kind gemeinsam wachsen und gedeihen.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.baden-online.de

Blog , , , , , , ,

RatioDrink Apfelsaftkonzentrat online kaufen

Ihr Kommentar

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

 

Feed abonnieren:

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner