Streuobstwiese Schmalzdobel

Das Ringelaier Tal im Landkreis Freyung-Grafenau im Bayerischen Wald wurde von den Usern auf den ersten Platz gewählt. Das Tal wird von den Einheimischen seit jeher als “Schmalzdobl” bezeichnet. Im rauhen Klima des Bayerischen Waldes ist der Schmalzdobl einer der wenigen Ecken die für den Obstbau sehr gut geeignet sind. Deshalb findet man hier auch noch zahlreiche Streuobstbestände. Seit ca. 15 Jhahren gibt es hier auch den Kreis-Obstlehrgarten Eckertsreut mit über 60 Streuobstbäumen auf 1,5 ha Fläche.

Streuobstwiese , , ,

RatioDrink Apfelsaftkonzentrat online kaufen

Ähnliche Einträge

Bewertung abgeben

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

 

An Freund/in senden

Captcha Bestätigung
captcha image

Anfrage senden

Captcha Bestätigung
captcha image